01.04.2018

Heeresbudget wird erhöht

Photo: www.pixabay.com

Photo: www.pixabay.com

Ursprünglich waren 2018 2,146 Mrd vorgesehen! Durch die Verhandlungen von
HBM Mario Kunasek wurden 2,258 Mrd. erreicht.
Das ergibt ein Plus von 112 Mio. Euro gegenüber dem ursprünglichen Budgetvoranschlag für das Jahr 20 18 und ein Plus von 60 Mio gegenüber dem ausgegebenen Budget 2017.

Ursprünglich waren 2,219 Mrd vorgesehen. Durch die Verhandlungen von
HBM Mario Kunasek wurden 2,288 Mrd. erreicht.
Das ergibt ein Plus von 69 Mio. Euro  gegenüber dem ursprünglichenBudgetvoranschlag für das Jahr 2019 und ein Plus von 90 Mio. gegenüber dem ausgegebenen Budget 2017.

In den Budgetvoranschlägen 2018 und 2019 sind noch keine Sonderinvestitionen enthalten. Dabei geht es „um mehrere 100 Millionen Euro in der laufendenPeriode.
Es gibt einen „Investitionsrückstau“, daher sind Lösungen erforderlich.
Der Verteidigungsminister steht bereits in Gesprächen mit dem Finanzministerium, um notwendig erforderliche Beschaffungen, wie etwa die Erneuerung der Hubschrauberflotte oder die Neubeschaffung geländegängiger Fahrzeuge zu ermöglichen.
Bei den Investitionen sieht Kunasek klare Prioritäten: „Wir müssen unseren Soldaten die Werkzeuge in die Hand geben, die sie im täglichen Dienstbetrieb brauchen. Neben moderner Ausrüstung gehört hier auch die entsprechende Mobilität unter Berücksichtigung des erforderlichen Schutzes dazu.“